Weltgebetstag aus Vanuatu


Alljährlich feiern die christlichen Gemeinden am ersten Freitag im März rund um den Globus den Weltgebetstag. Für jedes Jahr bereiten Christinnen verschiedener Konfessionen und Denominationen aus einem zuvor ausgewählten Land dafür eine Gottesdienstordnung vor. Damit führen sie in die Lebensverhältnisse und die besonderen Herausforderungen für die Frauen ihres Landes ein und bitten um weltweite Fürbitte und Solidarität. Für 2021 haben Frauen aus dem kleinen Inselstaat Vanuatu im Pazifik –östlich von Australien – den Gottesdienst vorbereitet. Ihr Staat befindet sich auf dem pazifischen Feuerring und ist deshalb besonders von Vulkanausbrüchen, Erdbeben, Wirbelstürmen und Tsunamis gefährdet. Durch den Klimawandel bedroht zudem der steigende Meeresspiegel die Inseln mit dem Untergang.

 

Die Kirchengemeinde Sandesneben verlegt ihren ursprünglich für den 5. März geplanten Weltgebetstags-Gottesdienst aufgrund der aktuellen Corona-Lage, damit er auf jeden Fall stattfinden kann. Der neue Termin ist, wenn es die Situation zulässt, Freitag, 4. Juni, 17.00 Uhr.

Bitte merken Sie sich diesen Termin schon jetzt vor. Auf Plakaten wird im Juni erneut dazu eingeladen.